Kalter Kräuterheiltrunk

Zitronenmelisse 16:5

Wir kennen Kräuterauszüge meist als Tee, also getrocknete Kräuter mit heißem Wasser aufgegossen. Dadurch gehen oft wertvolle Inhaltsstoffe verloren. Um das zu vermeiden und einen möglichst identischen Geschmack zu erhalten, werden frische Kräuter wie Zitronenmelisse, Minze, Erdbeerblätter, Kleeblüten, Salbei usw. für einige Stunden (am besten über Nacht) in Wasser eingelegt. Gut gekühlt und mit Orangen-, Zitronen- oder Melonenstücken aromatisiert erhält man so ein erfrischendes Getränk. Wer es ein wenig süß mag, gibt noch etwas Limetten- oder Holundersirup dazu. Verwendet man dann noch eine schöne Glasflasche, freut sich auch das Auge daran.