Das letzte Jahr war wie immer prall gefüllt mit schönen Begegnungen, interessanten Herausforderungen, wunderbaren Momenten, Augenblicken der Stille und buntem, quirligem Leben. Wir verabschieden es mit einem lachenden und einem weinenden Auge und begrüßen das neue Jahr voller Hoffnung und Zuversicht.

Um diesen Gedanken zu zelebrieren, verzichten wir auf das allgemein übliche Feuerwerk. Stattdessen bekommt jeder eine Himmelslaterne. Und während sich um Mitternacht alle am Lagerfeuer treffen, lassen wir sie mit gegenseitiger Hilfe steigen…

Auszug aus dem GutenMorgenBrief vom 31. Dezember:

„Jahreswechsel einmal anders. Während rundherum die ersten Raketen gezündet werden und die Nacht mit Glitzersternen und lautem Knall erfüllen, nutze die Gelegenheit, mit dem vergangenen Jahr Frieden zu schließen. Zünde mit uns allen gemeinsam um Mitternacht deine Himmelslaterne an. Während du wartest, dass sie sich mit genügend warmer Luft zum Abheben füllt, gehe noch einmal das vergangene Jahr durch… die schönen Momente und die weniger schönen Momente, das Lachen und das Weinen. Mache dir bewusst, dass ALLES zu deiner Entwicklung beiträgt. Und wenn du kannst – Bedanke dich dafür aus ganzem Herzen. Dann atme ganz tief ein und lasse mit der Himmelslaterne das los, was du gerne hinter dir lassen möchtest. Verzichte einmal ganz bewusst auf gute Vorsätze oder Wünsche für das neue Jahr – damit gibst du dem wunderbaren Leben, das bereits auf dich wartet, genügend Raum!

KOMME, WAS WOLLE…“

Wir wünschen allen ein wundervolles neues Jahr 2018!